Rechte von Transmenschen


Folge: 003

Dauer: 01 Stunde 01 Minute

Aufnahmezeitpunkt: 24.04.2017

 

Julia Ehrt über Rechte von TransmenschenWelche Rechte haben Transmenschen?

Was sind Transmenschen? So bezeichnen sich Menschen, die z.B. als biologischer Mann geboren wurden, sich selber aber als Frau empfindet. Oder eben als Frau geboren wurden, trotzdem aber in der eigenen Wahrnehmung ein Mann sind. Wie leben sie? Wie ist das zum Beispiel mit dem eigenen Namen? Kann er geändert werden? Gibt es dafür rechtliche Auflagen?

Transmenschen haben noch lange nicht die selben Rechte wie binär heterosexuelle Menschen. Und das national wie international!

In dieser Podcastfolge spreche ich mit Julia Ehrt, der Geschäftsführerin von Transgender Europe. Sie berichtet darüber, wie Transmenschen dafür kämpfen, nicht als “krank” oder “abnorm” behandelt zu werden.

Wie blickt sie auf die Europakarte? Welche Bedeutung hat die Kunstfigur Conchita Wurst für die Transbewegung?       

Shownotes

Transgender Europe

Trans Rights Europe Map & Index 2017

Bundeszentrale für politische Bildung: Geschlechtsidendität

Bundeszentrale für politische Bildung: Menschenrechte

Conchita Wurst im Kurier

Menschenrechte  & Geschlechtsidentität von Thomas Hammarberg  Europarat, Kommissar für Menschenrechte

Gayradio: Blickpunkt Trans vom Dezember 2016

Theologe Gerhard Schreiber plädiert im Deutschlandfunk dafür, Geschlecht vieldimensional als Teil der Schöpfung zu sehen

Hörfeature über Julia Ehrt und ihre Familie im Deutschlandfunk Kultur

1 Gedanke zu “Rechte von Transmenschen

  1. Sehr interessantes Interview. Spannendes und wichtiges Thema, das leider immer noch nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient.

Schreibe einen Kommentar